Im Zusammenhang mit der Einführung der neuen Rechnungslegungsvorschriften ab dem 1. Januar 2016 ist es nicht möglich, Änderungen an den bereits ausgestellten Rechnungslegungsunterlagen vorzunehmen. Bitte achten Sie besonders auf die Eingabe der Rechnungsdaten und überprüfen Sie deren Richtigkeit vor dem Absenden der Bestellung.

Shop-Betreiber:

Lukáš Urbanec, Michálkovická 2098/86B, 710 00 Ostrava, ID: 70008175, VAT: CZ7909174955, DUNS: 888402307


I. EINLEITENDE BESTIMMUNGEN

I.1in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des § 1751 Abs. 1 des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg. (im Folgenden "Bürgerliches Gesetzbuch") regeln die vorliegenden Geschäftsbedingungen die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Parteien, die sich aus oder im Zusammenhang mit einem Kaufvertrag (im Folgenden "Kaufvertrag") zwischen dem Verbraucher, definiert gemäß § 419 und Gesetz Nr. 634/1992 Slg. (im Folgenden "Käufer") und dem Verkäufer ergeben.
I.2 Der Verkäufer betreibt auf der Website www.hotair.cz (im Folgenden "eshop" genannt) über die Website-Schnittstelle (im Folgenden "Web-Schnittstelle" genannt ) einen Online-Shop.

I.3. Abschnitt "A" der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt nur für Verbraucher und findet umgekehrt keine Anwendung, wenn der Käufer eine juristische Person oder eine Person ist, die Waren in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit erwirbt; in diesen Fällen gilt Abschnitt "B".

I.4 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ein wesentlicher Bestandteil des Kaufvertrags.

1.(5) Es ist möglich, im Kaufvertrag andere Bestimmungen auszuhandeln als in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegt sind. In einem solchen Fall verlieren die betreffenden Bestimmungen der Geschäftsbedingungen ihre Gültigkeit.

I.6 Die Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen können vom Verkäufer geändert oder ergänzt werden. Diese Änderungen haben keine Auswirkungen auf die nach der vorherigen Fassung der Bedingungen geschlossenen Beziehungen.

I.7 Der Kaufvertrag wird unter Vorbehalt der Rechte abgeschlossen - der Vertrag, die Rechtsbeziehungen und die Streitigkeiten aus dem Vertrag unterliegen dem tschechischen Recht.
I.8 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Kaufvertrag werden in tschechischer Sprache abgeschlossen.

II. ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGS

II.1 Der Kaufvertrag wird zwischen dem Verkäufer und dem Käufer geschlossen. Bei der Bestellung im E-Shop gibt der Käufer seinen Status als Käufer (Verbraucher, Unternehmer und Mehrwertsteuerzahler oder Nicht-Steuerzahler) über die Webschnittstelle an.

II.2 Alle Warenangebote auf der Webschnittstelle des Shops haben informativen Charakter und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen Kaufvertrag in Bezug auf die auf diese Weise präsentierten Werbebotschaften abzuschließen. 1732(2) des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist ausdrücklich ausgeschlossen und gilt nicht für den Abschluss eines Kaufvertrags.

II.3 Das Webinterface enthält Informationen über die Waren, einschließlich der Preise der einzelnen angebotenen Artikel. Die Preise der Artikel werden immer mit und ohne Mehrwertsteuer angegeben. Die endgültigen Preise für die gewünschte Anzahl von Artikeln werden immer genau durch das Bestelltool des Webinterfaces beziffert. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Anzeige auf der Weboberfläche. Dieser Artikel schließt jedoch nicht aus, dass Kaufverträge zu anderen als den auf der Webschnittstelle angegebenen Bedingungen geschlossen werden können.

II.4 Die mit der Verpackung, der Bezahlung und der Lieferung der Waren verbundenen Kosten werden im Bestellsystem der Weboberfläche angezeigt.

II.5 Der Käufer füllt das Bestellformular auf der Webschnittstelle aus, insbesondere:

II.5.1. die bestellten Waren; diese werden mit den Werkzeugen der Webschnittstelle in den virtuellen Einkaufswagen eingegeben

II.5.2. die Rechnungs- und Lieferadresse, einschließlich der Referenznummer (falls der Käufer eine hat) und der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

II.5.3. Die Kosteninformationen werden sofort während des Auswahlprozesses auf der Weboberfläche angezeigt.

Nachfolgend zusammenfassend als "Auftrag" bezeichnet .

II.6 Vor der Bestätigung der Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, über die Webschnittstelle alle von ihm eingegebenen Daten zu überprüfen und zu korrigieren oder weitere Waren aus dem Warenkorb zu entfernen oder hinzuzufügen. Nachdem der Käufer die Korrektheit aller von ihm eingegebenen Daten überprüft hat, kann er zur Bestätigung der Bestellung übergehen, der jedoch die Lektüre der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorausgehen muss und das Ankreuzen der Option, die diesen Schritt des Käufers ausdrücklich bestätigt und auch die Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigt. Durch Anklicken der Schaltfläche "Senden..." wird die Bestellung bestätigt und zur Bearbeitung an den Verkäufer gesendet. Der Verkäufer bestätigt dem Käufer den Erhalt der Bestellung per E-Mail an die vom Käufer bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse (im Folgenden "E-Mail-Adresse des Käufers" genannt).

II.7 Der Verkäufer ist jederzeit berechtigt, vom Käufer eine zusätzliche Bestätigung und Genehmigung der Bestellung im Zusammenhang mit ihrer Freigabe in Bezug auf die Warenmenge, die Höhe des Kaufpreises, die Versandkosten usw. zu verlangen.

II.8 Das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und dem Käufer wird durch die Zusendung einer Bestätigung des Eingangs der Bestellung per E-Mail an die E-Mail-Adresse des Käufers begründet. Eine Ausnahme gilt für Aufträge, die sich aus den Bestimmungen von II.9 ergeben.

II.9 Neben dem in den Ziffern II.5 und II.6 beschriebenen Verfahren kann eine Bestellung auch vollständig außerhalb des E-Shops durch andere Fernkommunikationsmittel wie E-Mail oder Telefon aufgegeben werden. In diesem Fall hat der Käufer alle in den Abschnitten II.5 und II.6 genannten erforderlichen Angaben auf diesem Wege zu übermitteln und auch die elektronische Adresse des Käufers anzugeben, an die der Verkäufer den Auftragsentwurf unter Bezugnahme auf die Geschäftsbedingungen senden soll. Dieses Angebot enthält den Preis für die vom Käufer bestellten Waren, Dienstleistungen, Fracht und Mehrwertsteuer. Das Vertragsverhältnis für die Bestellung von Waren nach dieser Bestimmung kommt durch die Zusendung einer Auftragsbestätigung durch den Käufer als Antwort auf das vom Verkäufer per E-Mail versandte Bestellangebot zustande.

II.10. Der Käufer erklärt sich mit der Verwendung von Fernkommunikationsmitteln für den Abschluss des Kaufvertrags einverstanden. Die Kosten, die dem Käufer für die Nutzung dieser Mittel entstehen, gehen ausschließlich zu seinen Lasten (Kosten für Telefongespräche oder Internetzugang und damit verbundene Ausgaben).
II.11. Die Rechnung wird auf der Grundlage der vom Käufer eingegebenen Daten ausgestellt. Die Daten auf der Rechnung dürfen nach ihrer Ausstellung nicht mehr geändert werden.

III. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

III.1 Der Käufer kann den Preis für die im Rahmen des Kaufvertrags bestellten Waren und Dienstleistungen auf eine der angegebenen Arten an den Verkäufer zahlen:

  • in bar in den Geschäftsräumen des Verkäufers, Michálkovická 2098/86B, 710 00 Ostrava
  • per Nachnahme im Falle der Versendung der Ware durch ein Transportunternehmen an dem vom Käufer in der Bestellung angegebenen Ort. Bei dieser Zahlungsart wird eine Zeitgebühr erhoben, die zum Zeitpunkt der Bestellung je nach Wahl des Transportunternehmens festgelegt wird
  • durch Überweisung auf das in der Auftragsbestätigung angegebene Konto des Verkäufers in CZK (im Folgenden "Konto des Verkäufers" genannt)
  • durch Überweisung von Geldmitteln über PayPal auf das PayPal-Konto des Verkäufers

III.2 Der Käufer ist verpflichtet, zusammen mit dem Kaufpreis für die Ware alle mit der Verpackung und Lieferung der Ware verbundenen Kosten in der mit dem Verkäufer vereinbarten Höhe zu bezahlen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, umfasst der Kaufpreis auch die Kosten für die Lieferung der Waren.

III.3 Bei Zahlung per Nachnahme und Barzahlung ist der Kaufpreis bei Erhalt der Ware fällig. Bei bargeldloser Zahlung (Rechnung oder Vorausrechnung) ist der Kaufpreis innerhalb von 10 Tagen nach Abschluss des Kaufvertrages fällig; es sei denn, es wird eine andere Zahlungsfrist vereinbart.

III.4 Bei bargeldloser Zahlung muss der Käufer die Zahlung mit dem richtigen, in der Vorschussrechnung (oder regulären Rechnung) oder in der Auftragsbestätigung angegebenen variablen Symbol senden. Bei bargeldlosen Zahlungen wird die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung des Kaufpreises durch Gutschrift auf dem Konto des Verkäufers mit dem richtigen variablen Symbol erfüllt.

III.5 Liegt keine zusätzliche Auftragsbestätigung des Verkäufers vor (Artikel II.7), ist der Verkäufer berechtigt, die Zahlung des vollen Kaufpreises zu verlangen, bevor die Ware an den Käufer versandt wird. 2119 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist nicht anzuwenden.

III.6 Der Steuerbeleg wird vom Verkäufer in gedruckter Form ausgestellt und zusammen mit der Ware versandt oder bei persönlicher Abholung der Ware beim Verkäufer zusammen mit der Ware ausgehändigt. Auf Wunsch kann das Steuerdokument in elektronischer Form an die elektronische Adresse des Käufers geschickt werden.

IV. RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG

IV.1. Der Käufer nimmt die Bestimmungen des § 1837 des Bürgerlichen Gesetzbuches zur Kenntnis, wonach ein Vertrag über die Lieferung von Waren, die nach den Wünschen des Käufers oder für dessen Person verändert worden sind, ein Vertrag über die Lieferung verderblicher Waren sowie von Waren, die nach der Lieferung unwiederbringlich mit anderen Waren vermischt worden sindandere Waren, aus einem Vertrag zur Lieferung von Waren in einer versiegelten Verpackung, die der Verbraucher aus der Verpackung entfernt hat und die aus hygienischen Gründen nicht zurückgesandt werden können, sowie aus einem Vertrag zur Lieferung einer Ton- oder Bildaufnahme oder eines Computerprogramms, wenn die Originalverpackung beschädigt ist.

IV.2 Außer in dem in Artikel IV.1 genannten Fall oder in jedem anderen Fall, in dem der Kaufvertrag nicht widerrufen werden kann, hat der Käufer das Recht, innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Erhalt der Ware gemäß den Bestimmungen von Artikel 1829 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs vom Kaufvertrag zurückzutreten. Handelt es sich bei dem Gegenstand des Kaufvertrags um mehrere Arten von Waren oder die Lieferung mehrerer Teile, so beginnt diese Frist mit dem Datum des Eingangs des letzten Teils der Warenlieferung. Der Widerruf des Kaufvertrags muss innerhalb der vorgenannten Frist von vierzehn Tagen an den Verkäufer abgesendet werden. Um vom Kaufvertrag zurückzutreten, kann der Käufer das vom Verkäufer zur Verfügung gestellte Musterformular im Abschnitt Kontakt verwenden. Der Rücktritt vom Kaufvertrag bedarf unbedingt der Schriftform und muss vom Käufer unterschrieben werden. Das unterzeichnete Dokument kann eingescannt und als Anhang per E-Mail an info@hotair.cz oder per Post als Dokument an die Adresse des Geschäftssitzes geschickt werden. Ein nicht unterzeichnetes oder unvollständig ausgefülltes Formular hat nicht die Wirkung eines Rücktritts vom Kaufvertrag.

IV.3 Im Falle eines Rücktritts vom Kaufvertrag gemäß Artikel IV.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird der Kaufvertrag von Anfang an aufgehoben. Die Ware muss innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach dem Rücktritt vom Vertrag an den Verkäufer zurückgesandt werden. Die Ware muss in der vollständigen Originalverpackung mit allem Originalzubehör zurückgeschickt werden. Außerdem muss es voll funktionsfähig und unbeschädigt sein und darf keine sichtbaren Gebrauchsspuren aufweisen. Andernfalls kann der Verkäufer vom zurückgegebenen Kaufpreis die nachgewiesenen Kosten für die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands der Ware abziehen.

IV.4 Im Falle eines Rücktritts vom Vertrag gemäß Artikel IV.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat der Verkäufer die vom Käufer erhaltenen Geldmittel innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach dem Rücktritt des Käufers vom Kaufvertrag zurückzugeben, jedoch nur vorbehaltlich der Klausel in Artikel IV.3, d.h. der Verpflichtung des Verkäufers, die Waren innerhalb von vierzehn Tagen an den Verkäufer zurückzugeben. Das Geld wird erst dann an den Käufer überwiesen, wenn der Verkäufer die zurückgegebenen Waren erhalten hat. Der Verkäufer ist auch berechtigt, die vom Käufer erbrachte Leistung bei Rückgabe der Ware durch den Käufer oder auf andere Weise zurückzugewähren, sofern der Käufer damit einverstanden ist und dem Käufer keine weiteren Kosten entstehen. Tritt der Käufer vom Kaufvertrag zurück, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Käufer die erhaltenen Mittel zurückzugeben, bevor der Käufer ihm die Ware zurückgibt.

IV.5 Bis zur Abnahme der Ware durch den Käufer ist der Verkäufer berechtigt, jederzeit vom Kaufvertrag zurückzutreten. In diesem Fall erstattet der Verkäufer dem Käufer den Kaufpreis unverzüglich in bar auf das vom Käufer angegebene Konto.

IV.6 Im Falle des Rücktritts vom Vertrag hat der Verbraucher die Kosten der Rücksendung der Ware zu tragen. Die Rücksendung der Ware an den Verkäufer hat der Verbraucher gemäß § 1820 (1) g auf eigene Kosten vorzunehmen.

V. TRANSPORT UND LIEFERUNG DER WAREN

V.1 Wird die Art des Transports nach den besonderen Wünschen des Käufers vereinbart, so trägt der Käufer die mit dieser Art des Transports verbundenen möglichen Mehrkosten und insbesondere das Risiko.

V.2 Ist der Verkäufer nach dem Kaufvertrag verpflichtet, die Ware an den vom Käufer in der Bestellung angegebenen Ort zu liefern, ist der Käufer verpflichtet, die Ware an dem angegebenen Ort abzunehmen.

V.3 Der Käufer ist verpflichtet, die Unversehrtheit der Verpackung der Sendung sofort nach Erhalt der Ware vom Transporteur zu überprüfen. Weist es sichtbare Schäden auf, so hat er dies dem Beförderer unverzüglich mitzuteilen. Wenn die Beschädigung der Verpackung auf eine mögliche Beschädigung des Inhalts der Sendung oder auf ein mögliches unbefugtes Eindringen in die Sendung hinweist, ist der Käufer verpflichtet, neben dem Frachtführer auch den Verkäufer unverzüglich zu informieren.

V.4 Stellt der Käufer nach dem Auspacken Schäden an der Ware im Inneren des Pakets fest, muss er den Verkäufer unverzüglich innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt der Sendung vom Spediteur informieren, um ein Reklamationsverfahren beim Spediteur einzuleiten. Nach Ablauf dieser Frist können beschädigte Sendungen nicht mehr reklamiert werden, was sich aus den Versandbedingungen der Transportunternehmen ergibt.

V.5 Der Verkäufer sichert die Lieferung der Ware durch Spediteure in der gesamten Tschechischen Republik und der Slowakischen Republik. Die mit dem Versand und der Lieferung verbundenen Kosten sind je nach der gewählten Zahlungsart und den Lieferbedingungen unterschiedlich. Die endgültigen Preise für den Versand, einschließlich etwaiger Lieferkosten, werden dem Käufer während des Bestellvorgangs über die Webschnittstelle mitgeteilt, wobei der Käufer sie jederzeit ändern kann, bevor die Bestellung bestätigt wird. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass der Verkäufer für Sendungen, die in der Tschechischen Republik vertrieben werden, das Transportunternehmen GLS bevorzugt und dies die kostengünstigste Versandoption ist. Weitere Standardtransportoptionen, die auf der Webschnittstelle angeboten werden, sind Czech Post und DHL für die Slowakische Republik.

V.6 Weitere Rechte und Pflichten der Parteien bei der Beförderung von Gütern können durch besondere Lieferbedingungen des Verkäufers für bestimmte Auftragsfälle geregelt werden; typischerweise handelt es sich dabei um übergroße, mehrteilige oder übergewichtige Sendungen.

VI. RECHTE BEI MANGELHAFTER LEISTUNG, RÜGEFRISTEN

VI.1 Die Rechte und Pflichten der Parteien aus einer mangelhaften Leistung richten sich nach den einschlägigen allgemeinverbindlichen Vorschriften (insbesondere den Bestimmungen der §§ 1914 bis 1925, 2099 bis 2117 und 2161 bis 2174 BGB).

VI.2 Der Verkäufer haftet dafür, dass die Ware bei Empfang durch den Käufer frei von Mängeln ist. Der Verkäufer haftet nämlich gegenüber dem Käufer dafür, dass zum Zeitpunkt der Annahme der Ware durch den Käufer Folgendes gilt:

VI.2.1. die Waren die zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften haben und, falls keine Vereinbarung getroffen wurde, die vom Hersteller beschriebenen und angegebenen Eigenschaften aufweisen

VI.2.2. die Waren für den vom Verkäufer oder vom Hersteller angegebenen Verwendungszweck oder für einen anderen vom Verkäufer im Rahmen der Bestellung ausdrücklich empfohlenen Zweck geeignet sind

VI.2.3. die Ware in Qualität oder Ausführung dem vereinbarten Muster oder der vereinbarten Probe entspricht, wenn die Qualität oder Ausführung unter Bezugnahme auf das vereinbarte Muster oder die vereinbarte Probe bestimmt wurde,

VI.2.4. die Ware in der vereinbarten Menge oder den vereinbarten Mengen der vereinbarten Menge oder dem vereinbarten Gewicht entspricht

VI.2.5. der Verkäufer die Ware vor dem Versand einer Funktions- und Qualitätskontrolle unterzogen hat

VI.3. Die Bestimmungen in Artikel VI.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nicht für Waren, die aufgrund eines Mangels, für den der niedrigere Preis vereinbart wurde, zu einem niedrigeren Preis verkauft wurden. Sie gelten auch nicht für Verschleiß oder Abnutzung, die durch den normalen Gebrauch verursacht werden oder sich aus der Beschaffenheit der Ware ergeben. bei gebrauchten Waren für einen Mangel, der dem Grad des Gebrauchs oder der Abnutzung entspricht, den die Ware bei der Übernahme durch den Käufer hatte, oder der sich aus der Beschaffenheit der Ware ergibt.

VI.4 Bei gebrauchten Verbrauchsgütern beschränkt sich die Mängelhaftung auf den Umfang des Gebrauchs oder der Abnutzung, den die Ware bei Erhalt durch den Käufer hatte. Bei gebrauchten Verbrauchsgütern verkürzt sich die Frist für die Geltendmachung des Rechts auf mangelhafte Leistung nach dem Gesetz auf ein Jahr. Der Käufer stimmt dieser Verkürzung der Frist freiwillig zu, indem er seine Zustimmung zu den Bedingungen bestätigt (Punkt II.6)

VI.5 Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt ein Mangel, so gilt die Ware als bei Erhalt mangelhaft.

VI.6. Der Zeitpunkt, an dem der Verkäufer die reklamierte Ware vom Käufer erhält, einschließlich der im RMA-Formular unter https://www.hotair.cz/reklamace.php aufgeführten Pflichtangaben, der Zeitpunkt, an dem der Käufer das RMA-Formular oder alle erforderlichen Unterlagen, wie insbesondere den Kaufbeleg, die genaue Beschreibung des Mangels und die Kontaktdaten, ausfüllt, ist der Zeitpunkt, an dem der Käufer die Reklamation abschließt.

VI.7 Der Verkäufer gewährt für die gekauften und ordnungsgemäß bezahlten Produkte eine Garantie für die unten angegebene Dauer, beginnend mit dem Zeitpunkt der Abnahme.

24 Monate - für alle Verbrauchsgüter mit Ausnahme der unten aufgeführten Ausnahmen

12 Monate - Widerstandsheizeinsätze (insbesondere iR-Heizstrahler, Vorwärmer, Mikrowellen, Ultraschall- und Zinnbäder), piezoelektrische Ultraschallschwingungswandler, Leuchtstofflampen, Glühlampen


6 Monate - Bauteile mit Verbrauchscharakter, wie insbesondere: Heizspulen für Heißluftstationen, Lötspitzen, Batterien

VII. SONSTIGE RECHTE UND PFLICHTEN DER PARTEIEN

VII.1 Der Käufer erwirbt das Eigentum an den Waren erst mit der ordnungsgemäßen Zahlung des vollen Kaufpreises.

VII.2 Der Verkäufer ist gegenüber dem Käufer nicht durch einen Verhaltenskodex gemäß den Bestimmungen des § 1826 Abs. 1 Buchstabe e) des Bürgerlichen Gesetzbuchs gebunden.

VII.3 Reklamationen, die sich auf die gelieferten Waren sowie auf alle Aktivitäten im Zusammenhang mit dem E-Shop des Verkäufers beziehen, werden per E-Mail an info@hotair.cz bearbeitet. Die Antworten werden auch auf elektronischem Wege an die Adressen der Befragten zurückgeschickt.

VII.4 Der Verkäufer ist durch einen gültigen Gewerbeschein in dem erforderlichen Umfang zum Verkauf berechtigt. Die Gewerbeaufsicht wird von dem örtlich zuständigen Gewerbeamt durchgeführt. Die Aufsicht im Bereich des Schutzes personenbezogener Daten wird vom Amt für den Schutz personenbezogener Daten wahrgenommen. Die Einhaltung des Gesetzes Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz wird im festgelegten Rahmen von der tschechischen Gewerbeaufsichtsbehörde durchgeführt.

VII.5 Der Käufer übernimmt hiermit das Risiko der Veränderung der Umstände im Sinne von § 1765 Abs. 2 BGB.
VII.6 Einige Produkte in unserem Angebot sind nicht für Verbraucher, sondern für den industriellen Gebrauch bestimmt (z.B. das gesamte Angebot "Verpackungstechnik und Verpackung"). Diese Produkte sind nicht dazu bestimmt, dem Verbraucher angeboten zu werden, und es ist auch nicht vorhersehbar, dass sie vom Verbraucher verwendet werden, und fallen daher nicht unter das Gesetz Nr. 102/2001 SB über die allgemeine Produktsicherheit. Die Gewährleistung der Sicherheit bei der Arbeit mit diesen industriellen Geräten unterliegt demselben Regime wie der Einsatz in industriellen Betrieben und daher mehreren Rechtsnormen, die die Sicherheit beim Betrieb und bei der Arbeit mit diesen Produkten gewährleisten. Insbesondere für Personen, die bei der Verwendung des Produkts gefährdet sein können, vor allem Kinder und Personen mit eingeschränkter Mobilität.

VIII. SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN, VERSENDUNG KOMMERZIELLER MITTEILUNGEN

VIII.1 Der Schutz der personenbezogenen Daten natürlicher Personen wird durch das Gesetz Nr. 101/2000 Slg. über den Schutz personenbezogener Daten in seiner geänderten Fassung gewährleistet.

VIII.2 Der Käufer stimmt der Verarbeitung aller seiner persönlichen Daten zu, die er dem Verkäufer im Rahmen der Bestellung und des Abschlusses des Kaufvertrags übermittelt hat, im Folgenden als "persönliche Daten" bezeichnet. Die Übermittlung personenbezogener Daten an den Verkäufer ist seitens des Käufers freiwillig.

VIII.3 Der Käufer willigt ausdrücklich in die Verarbeitung personenbezogener Daten für das Zustandekommen des Kaufvertrages, die logistische Abwicklung der Bestellung und die Ausstellung von Abrechnungsunterlagen ein. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass die von ihm im Zusammenhang mit der Bestellung angegebenen personenbezogenen Daten vom Verkäufer auf unbestimmte Zeit in elektronischer Form gespeichert werden, insbesondere zu Abrechnungszwecken und auch zum Nachweis der Herkunft der Bestellung und der Umstände ihrer Entstehung. Sofern der Käufer dies nicht ausdrücklich ausschließt, ist der Käufer auch mit der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verkäufer zum Zwecke der Zusendung von Informationen und kommerziellen Mitteilungen an den Käufer einverstanden. Die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten in ihrer Gesamtheit gemäß diesem Artikel ist keine Bedingung, die an sich den Abschluss eines Kaufvertrags verhindern würde.

VIII.4 Der Käufer erklärt sich mit der Zusendung von Informationen in Bezug auf die Waren oder Dienstleistungen des Verkäufers an die elektronische Adresse des Käufers und von SMS-Nachrichten an die Telefonnummer des Käufers einverstanden und erklärt sich ferner mit der Zusendung von kommerziellen Mitteilungen durch den Verkäufer an die elektronische Adresse des Käufers einverstanden. Diese Zustimmung kann vom Käufer jederzeit widerrufen werden, ohne dass dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen oder der geschlossenen Kaufverträge berührt wird.

VIII.5 Der Käufer verpflichtet sich, seine persönlichen Daten bei der Bestellung korrekt und wahrheitsgemäß anzugeben. Der Käufer ist verpflichtet, den Verkäufer über jede Änderung seiner persönlichen Daten zu informieren. Der Verkäufer haftet nicht für Verletzungen, Schäden oder Ausfallzeiten, die sich aus falschen oder veralteten Personendaten ergeben; die in diesem Zusammenhang entstehenden Mehrkosten gehen zu Lasten des Käufers.

VIII.6 Der Verkäufer kann die Verarbeitung personenbezogener Daten an einen Drittverarbeiter delegieren. Abgesehen von der Übermittlung personenbezogener Daten (soweit dies zur Gewährleistung der Logistik erforderlich ist) an das Transportunternehmen zur Abwicklung des Kaufvertrags werden personenbezogene Daten nicht an andere Dritte weitergegeben.

VIII.7 Der Käufer bestätigt die Richtigkeit und Genauigkeit der angegebenen persönlichen Daten und dass er darüber informiert wurde, dass die Übermittlung der persönlichen Daten freiwillig ist.

VIII.8 Ist der Käufer der Ansicht, dass der Verkäufer oder der Auftragsverarbeiter (Artikel VIII.5) seine personenbezogenen Daten in einer Weise verarbeitet, die dem Schutz seines Privat- und Persönlichkeitslebens zuwiderläuft oder gegen das Gesetz verstößt, insbesondere wenn die personenbezogenen Daten im Hinblick auf den Zweck ihrer Verarbeitung unrichtig sind, kann er sich an den Verkäufer wenden:

VIII.8.1. den Verkäufer oder Verarbeiter um eine Erklärung bitten,

VIII.8.2. den Verkäufer oder Verarbeiter auffordern, Abhilfe zu schaffen.

VIII.9 Wenn der Käufer Auskunft über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten verlangt, ist der Verkäufer verpflichtet, ihm diese Auskunft zu erteilen.
VIII.10. Wir ermitteln Ihre Zufriedenheit mit Ihrem Einkauf mittels E-Mail-Fragebögen im Rahmen des Customer Verified Programms, an dem unser E-Shop beteiligt ist. Diese werden Ihnen jedes Mal zugesandt, wenn Sie bei uns einkaufen, es sei denn, Sie lehnen den Erhalt gemäß § 7 Absatz 3 des Gesetzes Nr. 480/2004 Slg. über bestimmte Dienste der Informationsgesellschaft ab. Die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck der Versendung von Fragebögen im Rahmen des Programms Verified by Customers erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses, das darin besteht, Ihre Zufriedenheit mit Ihrem Einkauf bei uns zu ermitteln. Wir nutzen den Auftragsverarbeiter Heureka.cz, den Betreiber des Portals Heureka.cz, um Ihnen Fragebögen zu senden, Ihr Feedback auszuwerten und unsere Marktposition zu analysieren; zu diesen Zwecken können wir Informationen über die von Ihnen gekauften Waren und Ihre E-Mail-Adresse weitergeben. Ihre persönlichen Daten werden beim Versand von E-Mail-Fragebögen nicht an Dritte für deren eigene Zwecke weitergegeben. Sie können der Zusendung von E-Mail-Fragebögen im Rahmen des Customer Verified Programms jederzeit widersprechen, indem Sie weitere Fragebögen über den Link in der E-Mail mit dem Fragebogen ablehnen. Wenn Sie widersprechen, werden wir Ihnen den Fragebogen nicht weiter zusenden.

IX. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

IX.1 Wenn die Beziehung, die sich aus dem Kaufvertrag ergibt, ein ausländisches Element enthält, vereinbaren die Parteien, dass sich die Beziehung nach tschechischem Recht richtet.

IX.2 Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam sein oder werden, so ist die ungültige Bestimmung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem Sinn der ungültigen Bestimmung am nächsten kommt. Die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

IX.3 Ein Musterformular für den Rücktritt vom Kaufvertrag ist den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beigefügt.

IX.4 Kommt es zwischen uns und einem Verbraucher im Rahmen eines Kauf- oder Dienstleistungsvertrags zu einer verbraucherrechtlichen Streitigkeit, die nicht einvernehmlich beigelegt werden kann, so kann der Verbraucher einen Vorschlag zur außergerichtlichen Beilegung dieser Streitigkeit bei der für die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten zuständigen Stelle, der Tschechischen Gewerbeaufsichtszentrale - Abteilung ADR Štěpánská 15 120 00 Prag 2 E-Mail: adr@coi.cz Website: adr.coi.cz
Der Verbraucher kann auch die von der Europäischen Kommission eingerichtete Online-Streitbeilegungsplattform unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ nutzen.
IX.5 Kontaktinformationen des Verkäufers:

adresse für die Lieferung:

HotAir.cz
Michálkovická 2098/86B
710 00 Ostrau

telefon: +420 603 357 606

e-Mail: info@hotair.cz

Formular für den Rücktritt vom Kaufvertrag

Das Formular für den Rücktritt vom Kaufvertrag kann hier heruntergeladen werden.

Senden Sie das Dokument zusammen mit den Waren oder per Einschreiben in einem Umschlag an:

HotAir.cz
Michálkovická 2098/86B
710 00 Ostrau

falls zutreffend, gescannt auf info@hotair.cz

I. EINLEITENDE BESTIMMUNGEN

I.1 Die festgelegten Bedingungen regeln die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die sich aus dem Kaufvertrag (nachstehend "Kaufvertrag") zwischen dem Käufer, der kein Verbraucher im Sinne des § 419 und des Gesetzes Nr. 634/1992 Slg. ist (nachstehend "Käufer"), und dem Verkäufer ergeben.
I.2 Der Verkäufer betreibt auf der Website www.hotair.cz (nachstehend "eshop" genannt) über die Website-Schnittstelle (nachstehend "Web-Schnittstelle" genannt) einen Online-Shop.

I.3 Abschnitt "B" der Allgemeinen Geschäftsbedingungen findet keine Anwendung, wenn der Käufer ein Verbraucher ist. Für Verbraucher gilt Abschnitt "A" oben.

I.4 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ein wesentlicher Bestandteil des Kaufvertrags.

1.(5) Es ist möglich, im Kaufvertrag andere Bestimmungen auszuhandeln als in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegt sind. In einem solchen Fall verlieren die betreffenden Bestimmungen der Geschäftsbedingungen ihre Gültigkeit.

I.6 Die Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen können vom Verkäufer geändert oder ergänzt werden. Diese Änderungen haben keine Auswirkungen auf die nach der vorherigen Fassung der Bedingungen geschlossenen Beziehungen.

I.7 Der Kaufvertrag wird unter Vorbehalt der Rechte abgeschlossen - der Vertrag, die Rechtsbeziehungen und die Streitigkeiten aus dem Vertrag unterliegen dem tschechischen Recht.
I.8 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Kaufvertrag werden in tschechischer Sprache abgeschlossen.
I.9 Integraler Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die "Bedingungen des Produktdarlehens" (https://www.hotair.cz/cs/pujcovna.html), in denen die Bedingungen des Kaufvertrags festgelegt sind, der mit der Aufnahme des Darlehens abgeschlossen wird

II. ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGS

II.1 Der Kaufvertrag wird zwischen dem Verkäufer und dem Käufer geschlossen. Bei der Bestellung im E-Shop gibt der Käufer seinen Status als Käufer (Verbraucher, Unternehmer und Mehrwertsteuerzahler oder Nichtsteuerzahler) über die Webschnittstelle an.

II.2 Alle Warenangebote auf der Webschnittstelle des Shops haben informativen Charakter und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen Kaufvertrag in Bezug auf die auf diese Weise präsentierten Werbebotschaften abzuschließen. 1732(2) des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist ausdrücklich ausgeschlossen und gilt nicht für den Abschluss eines Kaufvertrags.

II.3 Das Webinterface enthält Informationen über die Waren, einschließlich der Preise der einzelnen angebotenen Artikel. Die Preise der Artikel werden immer mit und ohne Mehrwertsteuer angegeben. Die endgültigen Preise für die gewünschte Anzahl von Artikeln werden immer genau durch das Bestelltool des Webinterfaces beziffert. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Anzeige auf der Weboberfläche. Dieser Artikel schließt jedoch nicht aus, dass Kaufverträge zu anderen als den auf der Webschnittstelle angegebenen Bedingungen geschlossen werden können.

II.4 Die mit der Verpackung, der Bezahlung und der Lieferung der Waren verbundenen Kosten werden im Bestellsystem der Webschnittstelle angezeigt.

II.5 Der Käufer füllt das Bestellformular auf der Webschnittstelle aus, insbesondere:

II.5.1. die bestellten Waren; diese werden mit den Werkzeugen der Webschnittstelle in den virtuellen Einkaufswagen eingegeben

II.5.2. die Rechnungs- und Lieferanschrift, einschließlich der Identifikationsnummer (falls der Käufer eine hat) und der Angaben zum Mehrwertsteuerzahler. Im Falle einer Diskrepanz zwischen der vom Käufer angegebenen Anschrift und der anhand der Identifikationsnummer aus der ARES-Datenbank ermittelten Anschrift wird die Anschrift aus ARES für die Ausstellung der Rechnung verwendet.

II.5.3 Wahl der Beförderungsart der Waren. Die Kosteninformationen werden sofort während des Auswahlprozesses auf der Weboberfläche angezeigt.

Das Vorstehende wird im Folgenden als "Auftrag" bezeichnet.

II.6 Vor der Bestätigung der Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, über die Webschnittstelle alle von ihm eingegebenen Daten zu überprüfen und zu korrigieren oder weitere Waren aus dem Warenkorb zu entfernen oder hinzuzufügen. Nachdem der Käufer die Richtigkeit aller von ihm eingegebenen Daten überprüft hat, kann er zur Bestätigung der Bestellung übergehen, der jedoch das Lesen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und das Ankreuzen der Option vorausgehen muss, die diesen Schritt des Käufers ausdrücklich bestätigt und auch die Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigt. Durch Anklicken der Schaltfläche "Senden..." wird die Bestellung bestätigt und zur Bearbeitung an den Verkäufer gesendet. Der Verkäufer bestätigt dem Käufer den Erhalt der Bestellung per E-Mail an die vom Käufer bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse (im Folgenden "E-Mail-Adresse des Käufers" genannt).

II.7 Der Verkäufer ist jederzeit berechtigt, vom Käufer eine zusätzliche Bestätigung und Genehmigung der Bestellung im Zusammenhang mit ihrer Freigabe in Bezug auf die Warenmenge, die Höhe des Kaufpreises, die Versandkosten usw. zu verlangen.

II.8 Das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und dem Käufer wird durch die Zusendung einer Bestätigung des Eingangs der Bestellung per E-Mail an die E-Mail-Adresse des Käufers begründet. Eine Ausnahme gilt für Aufträge, die sich aus den Bestimmungen von II.9 ergeben.

II.9 Neben dem in den Ziffern II.5 und II.6 beschriebenen Verfahren kann eine Bestellung auch vollständig außerhalb des E-Shops durch andere Fernkommunikationsmittel wie E-Mail oder Telefon aufgegeben werden. In diesem Fall hat der Käufer alle in den Abschnitten II.5 und II.6 genannten erforderlichen Angaben auf diesem Wege zu übermitteln und auch die elektronische Adresse des Käufers anzugeben, an die der Verkäufer den Auftragsentwurf unter Bezugnahme auf die Geschäftsbedingungen senden soll. Dieses Angebot enthält den Preis für die vom Käufer bestellten Waren, Dienstleistungen, Fracht und Mehrwertsteuer. Das Vertragsverhältnis für die Bestellung von Waren nach dieser Bestimmung kommt durch die Zusendung einer Auftragsbestätigung durch den Käufer als Antwort auf das vom Verkäufer per E-Mail übermittelte Bestellangebot zustande.

II.10. Der Käufer erklärt sich mit der Verwendung von Fernkommunikationsmitteln für den Abschluss des Kaufvertrags einverstanden. Die Kosten, die dem Käufer für die Nutzung dieser Mittel entstehen, gehen ausschließlich zu seinen Lasten (Kosten für Telefongespräche oder Internetzugang und damit verbundene Ausgaben).
II.11. Die Rechnung wird auf der Grundlage der vom Käufer eingegebenen Daten ausgestellt. Die Daten auf der Rechnung dürfen nach ihrer Ausstellung nicht mehr geändert werden.

II.12. Sowohl der Käufer als auch der Verkäufer haben das Recht, innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt der Auftragsbestätigung schriftlich oder per E-Mail einen Vorschlag zur Änderung oder Aufhebung des Kaufvertrags zu unterbreiten. Tun sie dies nicht innerhalb der Frist, kommt der Kaufvertrag zwischen den beiden Parteien wie in der Auftragsbestätigung angegeben zustande.

III. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

III.1 Der Käufer kann den Preis für die im Rahmen des Kaufvertrags bestellten Waren und Dienstleistungen auf eine der angegebenen Arten an den Verkäufer zahlen:

  • in bar in den Geschäftsräumen des Verkäufers, Michálkovická 2098/86B, 710 00 Ostrava
  • per Nachnahme im Falle der Versendung der Ware durch ein Transportunternehmen an dem vom Käufer in der Bestellung angegebenen Ort. Bei dieser Zahlungsart wird eine Zeitgebühr erhoben, die zum Zeitpunkt der Bestellung je nach Wahl des Transportunternehmens festgelegt wird
  • durch Überweisung auf das in der Auftragsbestätigung angegebene Konto des Verkäufers in CZK (im Folgenden "Konto des Verkäufers" genannt)
  • durch Überweisung von Geldmitteln über PayPal auf das PayPal-Konto des Verkäufers

III.2 Der Käufer ist verpflichtet, zusammen mit dem Kaufpreis für die Ware alle mit der Verpackung und Lieferung der Ware verbundenen Kosten in der mit dem Verkäufer vereinbarten Höhe zu bezahlen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, umfasst der Kaufpreis auch die Kosten für die Lieferung der Waren.

III.3 Bei Zahlung per Nachnahme und Barzahlung ist der Kaufpreis bei Erhalt der Ware fällig. Bei bargeldloser Zahlung (Rechnung oder Vorausrechnung) ist der Kaufpreis innerhalb von 10 Tagen nach Abschluss des Kaufvertrages fällig; es sei denn, es wird eine andere Zahlungsfrist vereinbart.

III.4 Bei bargeldloser Zahlung muss der Käufer die Zahlung mit dem richtigen, in der Vorschussrechnung (oder regulären Rechnung) oder in der Auftragsbestätigung angegebenen variablen Symbol senden. Bei bargeldlosen Zahlungen wird die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung des Kaufpreises durch Gutschrift auf dem Konto des Verkäufers mit dem richtigen variablen Symbol erfüllt.

III.5 Liegt keine zusätzliche Auftragsbestätigung des Verkäufers vor (Artikel II.7), ist der Verkäufer berechtigt, die Zahlung des vollen Kaufpreises zu verlangen, bevor die Ware an den Käufer versandt wird. 2119 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist nicht anzuwenden.

III.6 Der Steuerbeleg wird vom Verkäufer in gedruckter Form ausgestellt und zusammen mit der Ware versandt bzw. bei persönlicher Abholung der Ware beim Verkäufer zusammen mit der Ware ausgehändigt. Auf Wunsch kann das Steuerdokument in elektronischer Form an die elektronische Adresse des Käufers geschickt werden.
III.7 Im Falle einer doppelt bezahlten Rechnung wird eine Bearbeitungsgebühr von 250Kč/10Eur ohne Mehrwertsteuer für die Verwaltung erhoben.

IV. TRANSPORT UND LIEFERUNG DER WAREN

IV.1 Wird die Art der Beförderung nach besonderen Wünschen des Käufers vereinbart, so trägt der Käufer die etwaigen Mehrkosten und insbesondere das mit dieser Art der Beförderung verbundene Risiko.

IV.2 Ist der Verkäufer aufgrund des Kaufvertrags verpflichtet, die Ware an den vom Käufer in der Bestellung angegebenen Ort zu liefern, so ist der Käufer verpflichtet, die Ware an dem angegebenen Ort abzunehmen. Im Falle der Verweigerung der Annahme der bestellten Ware oder einer Behinderung durch den Käufer, die zur Rücksendung des Pakets führt, wird eine Strafe in Höhe von 200,-CZK festgelegt, die der Käufer verpflichtet ist, an den Verkäufer mit einer vierzehntägigen Fälligkeit zu zahlen. Als Lieferungshindernis gilt auch eine vom Käufer bei Abschluss des Kaufvertrags angegebene falsche Adresse.

IV.3 Der Käufer ist verpflichtet, die Unversehrtheit der Verpackung der Sendung sofort nach Erhalt der Ware vom Transporteur zu überprüfen. Weist es sichtbare Schäden auf, so hat er dies dem Beförderer unverzüglich mitzuteilen. Wenn die Beschädigung der Verpackung auf eine mögliche Beschädigung des Inhalts der Sendung oder auf ein mögliches unbefugtes Eindringen in die Sendung hinweist, ist der Käufer verpflichtet, neben dem Frachtführer auch den Verkäufer unverzüglich zu informieren.

IV.4 Stellt der Käufer nach dem Auspacken Schäden an der Ware im Inneren des Pakets fest, muss er den Verkäufer unverzüglich, spätestens jedoch 48 Stunden nach Erhalt der Sendung vom Spediteur, informieren, um ein Reklamationsverfahren beim Spediteur einzuleiten. Nach Ablauf dieser Frist können beschädigte Sendungen nicht mehr reklamiert werden, was sich aus den Versandbedingungen der Transportunternehmen ergibt.

IV.5 Der Verkäufer stellt die Lieferung der Ware durch Spediteure in der gesamten Tschechischen Republik und der Slowakischen Republik sicher. Die mit dem Versand und der Lieferung verbundenen Kosten sind je nach der gewählten Zahlungsart und den Lieferbedingungen unterschiedlich. Die endgültigen Preise für den Versand, einschließlich etwaiger Versandkosten, werden dem Käufer immer während des Bestellvorgangs über die Webschnittstelle mitgeteilt, wobei der Käufer sie jederzeit ändern kann, bevor die Bestellung bestätigt wird. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass für Sendungen, die in der Tschechischen Republik verteilt werden, der bevorzugte Spediteur des Verkäufers GLS ist und dies die kostengünstigste Versandoption ist. Weitere Standardtransportoptionen, die auf der Webschnittstelle angeboten werden, sind Czech Post und DHL für die Slowakische Republik.

IV.6 Weitere Rechte und Pflichten der Parteien bei der Beförderung von Gütern können durch besondere Lieferbedingungen des Verkäufers für bestimmte Auftragsfälle geregelt werden; typischerweise handelt es sich dabei um übergroße Sendungen, mehrteilige Sendungen oder Sendungen mit Übergewicht.

V. RECHTE AUS MANGELHAFTER LEISTUNG, REKLAMATIONSFRISTEN, RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG

V.1 Der Verkäufer haftet gegenüber dem Käufer für Mängel an den Produkten gemäß § 2099 ff. des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg. des Bürgerlichen Gesetzbuches.

V.2 Der Verkäufer haftet dafür, dass die Ware beim Empfang durch den Käufer nicht mangelhaft ist. Der Verkäufer haftet nämlich gegenüber dem Käufer dafür, dass zum Zeitpunkt der Annahme der Waren durch den Käufer Folgendes gilt:

V.2.1. die Waren die zwischen den Parteien vereinbarten Eigenschaften haben und, falls keine Vereinbarung getroffen wurde, die vom Hersteller beschriebenen und angegebenen Eigenschaften aufweisen

V.2.2. die Waren für den vom Verkäufer oder vom Hersteller angegebenen Verwendungszweck oder für jeden anderen vom Verkäufer im Rahmen der Bestellung ausdrücklich empfohlenen Zweck geeignet sind

V.2.3. die Ware in Qualität oder Ausführung dem vereinbarten Muster oder der vereinbarten Probe entspricht, wenn die Qualität oder Ausführung unter Bezugnahme auf das vereinbarte Muster oder die vereinbarte Probe bestimmt wurde,

V.2.4. die Waren in der vereinbarten Menge oder den vereinbarten Mengen der vereinbarten Menge oder dem vereinbarten Gewicht entsprechen.

V.2.5 Der Verkäufer hat die Ware vor dem Versand einer Funktionskontrolle unterzogen
V.3 Der Verkäufer haftet nicht für Kosten, die dem Käufer entstehen, um den Wert des Produkts zu steigern, wie z.B., aber nicht beschränkt auf, Änderungen in der Ausführung, Farbe, Ersatz von Produktteilen, Anpassung des Arbeitsbereichs, Tests, Zertifikate und Kosten für ähnliche Verfahren im Zusammenhang mit dem Betrieb des Produkts auf Seiten des Käufers, die er aus eigener Initiative durchgeführt hat. Der Verkäufer haftet auch nicht für die Kosten, die dem Käufer für die Beurteilung des technischen Zustands des Produkts durch einen Dritten als Grundlage für die Einleitung eines Reklamationsverfahrens entstehen. Die Bewertung der Reklamation erfolgt immer durch den Verkäufer auf Initiative des Käufers, der eine Reklamation einleitet, und ist kostenlos. Der Verkäufer zahlt nicht die oben genannten Kosten im Zusammenhang mit dem Produkt, die dem Käufer ohne den Willen des Verkäufers im Rahmen des Reklamationsverfahrens entstanden sind.

V.4 Die Bestimmungen in Artikel V.2 der Geschäftsbedingungen gelten nicht für Waren, die wegen eines Mangels, für den ein niedrigerer Preis vereinbart wurde, zu einem niedrigeren Preis verkauft werden. Sie gelten auch nicht für Verschleiß oder Abnutzung, die durch den normalen Gebrauch verursacht werden oder sich aus der Art der Ware ergeben. bei gebrauchten Waren für einen Mangel, der dem Grad des Gebrauchs oder der Abnutzung entspricht, den die Ware bei der Übernahme durch den Käufer hatte, oder der sich aus der Art der Ware ergibt.

V.5 Bei gebrauchten Waren erfolgt die Mängelhaftung im Umfang der Nutzung oder Abnutzung, die die Ware bei Erhalt durch den Käufer hatte. Bei gebrauchten Waren verkürzt sich die Frist für die Ausübung des Rechts auf mangelhafte Leistung nach dem Gesetz auf ein Jahr. Der Käufer stimmt dieser Verkürzung der Frist freiwillig zu, indem er seine Zustimmung zu den Bedingungen bestätigt (Punkt II.6)

V.6 Der Käufer übt die Rechte der mangelhaften Erfüllung am Geschäftssitz des Verkäufers aus. Der Zeitpunkt, zu dem der Verkäufer die reklamierte Ware vom Käufer erhält, einschließlich der obligatorischen Angaben im RMA-Formular unter https://www.hotair.cz/reklamace.php, gilt als der Zeitpunkt, zu dem der Käufer die Angaben ausfüllt.

V.7 Der Verkäufer gewährt für die gekauften und ordnungsgemäß bezahlten Produkte eine Garantie für die unten angegebene Dauer, beginnend mit dem Zeitpunkt der Abnahme.

24 Monate - für alle Verbrauchsgüter mit Ausnahme der unten aufgeführten Ausnahmen

12 Monate - Widerstandsheizeinsätze (insbesondere iR-Heizstrahler, Vorwärmer, Mikrowellen, Ultraschall- und Zinnbäder), piezoelektrische Ultraschall-Schwingungswandler, Leuchtstofflampen, Glühlampen

6 Monate - Komponenten mit Verbrauchscharakter der Waren wie insbesondere: Heizspulen von Heißluftstationen, Lötspitzen, Batterien

V.8 Der Käufer hat kein gesetzliches Recht, vom Kaufvertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückzutreten, da er kein Verbraucher im Sinne des Gesetzes Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz ist. Ein Verbraucher ist definiert als "eine natürliche Person, die nicht in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt". Andere gesetzliche Bestimmungen des Verbraucherschutzgesetzes und des Konsumentenschutzgesetzes, die sich auf Verbraucher beziehen, sind ebenfalls nicht anwendbar.
Der Käufer hat das Recht, die gekaufte Ware nach Rücksprache mit der Verkaufsabteilung gegen eine andere Ware von gleichem oder höherem Wert umzutauschen. Wenn die umgetauschten Waren anschließend an die Adresse des Käufers zurückgeschickt werden, werden die Portokosten + eine eventuelle Zuzahlung je nach Wert der umgetauschten Waren berechnet.
Die Ware muss in der vollständigen Originalverpackung mit allem Originalzubehör zurückgeschickt werden. Außerdem muss es voll funktionsfähig und unbeschädigt sein und darf keine sichtbaren Gebrauchsspuren aufweisen. Andernfalls kann der Verkäufer die nachgewiesenen Kosten für die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands vom Rückgabepreis abziehen.
V.9 Reklamationen werden innerhalb der mit dem Käufer vertraglich vereinbarten Frist erledigt.
V.10. In Ausnahmefällen ist ein Rücktritt vom Kaufvertrag nach Absprache mit der Verkaufsabteilung möglich. In diesem Fall wird dem Käufer die Zahlung für die Bestellung abzüglich der Versandkosten zurückerstattet. Der Rücktritt vom Kaufvertrag muss immer mit der Verkaufsabteilung abgesprochen werden, bevor die zurückgesendete Ware an die Adresse des Unternehmens zurückgeschickt wird. Im Falle einer Stornierung des Kaufvertrags wird dem Käufer die Zahlung für die Bestellung abzüglich der Versandkosten zurückerstattet. Wurde die Zahlung mit Hilfe von Methoden durchgeführt, bei denen Gebühren an Dritte anfallen, werden diese für uns anfallenden Kosten ebenfalls vom Erstattungsbetrag abgezogen. Es handelt sich um die folgenden Zahlungsarten mit den angegebenen prozentualen Kosten (des gesamten Rechnungsbetrags der Bestellung), die den Zahlungsmittlern in Rechnung gestellt werden:
1,5% - Zahlung mit Karte (Spediteure)
2% - Zahlung über das GoPay-Zahlungsportal (gilt für alle Methoden des Zahlungsgateways)
5,5% - PayPal-Zahlungen bis zu 15000,-CZK
4,5% - PayPal-Zahlungen über 15000,-CZK

Die Ware muss in der vollständigen Originalverpackung mit allem Originalzubehör zurückgeschickt werden. Außerdem muss es voll funktionsfähig und unbeschädigt sein und darf keine sichtbaren Gebrauchsspuren aufweisen. Andernfalls kann der Verkäufer die nachgewiesenen Kosten für die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands vom Rückgabepreis abziehen.

V.11. Die Kosten für den Transport der Waren im Falle einer Reklamation oder eines Rücktritts vom Vertrag gehen zu Lasten des Käufers.
V.12. Im Falle des Rücktritts von einem Kaufvertrag, der auf der Grundlage der "Bedingungen des Produktkredits" (https://www.hotair.cz/cs/pujcovna.html) geschlossen wurde, wird dem Käufer die Zahlung für die Bestellung abzüglich der für den Transport aufgewendeten Mittel und des Wertes des Kredits zurückerstattet. Die Ware muss in der vollständigen Originalverpackung mit allem Originalzubehör zurückgeschickt werden. Außerdem muss es voll funktionsfähig und unbeschädigt sein und darf keine sichtbaren Gebrauchsspuren aufweisen. Andernfalls kann der Verkäufer die nachweisbaren Kosten für die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands des Artikels vom Kaufpreis abziehen.

VI. SONSTIGE RECHTE UND PFLICHTEN DER PARTEIEN

VI.1 Der Käufer erwirbt das Eigentum an den Waren erst nach ordnungsgemäßer Zahlung des vollen Kaufpreises.

VI.2 Der Verkäufer ist gegenüber dem Käufer nicht durch einen Verhaltenskodex gemäß den Bestimmungen des § 1826 Abs. 1 Buchstabe e) des Bürgerlichen Gesetzbuchs gebunden.

VI.3 Reklamationen in Bezug auf die gelieferten Waren sowie alle Aktivitäten im Zusammenhang mit dem E-Shop des Verkäufers werden per E-Mail an info@hotair.cz bearbeitet. Die Antworten werden auch auf elektronischem Wege an die Adressen der Befragten zurückgeschickt.

VI.4 Der Verkäufer ist durch einen gültigen Gewerbeschein in dem erforderlichen Umfang zum Verkauf berechtigt. Die Gewerbeaufsicht wird von dem örtlich zuständigen Gewerbeamt durchgeführt. Die Aufsicht im Bereich des Schutzes personenbezogener Daten wird vom Amt für den Schutz personenbezogener Daten wahrgenommen. Die Einhaltung des Gesetzes Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz wird im festgelegten Rahmen von der tschechischen Gewerbeaufsichtsbehörde durchgeführt.

VI.5 Der Käufer übernimmt hiermit das Risiko der Änderung der Umstände im Sinne von § 1765 Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches

VII. SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN, VERSENDUNG KOMMERZIELLER MITTEILUNGEN

VII.1 Der Verkäufer verarbeitet die personenbezogenen Daten des Käufers gemäß dem Gesetz Nr. 101/2000 Slg. über den Schutz personenbezogener Daten in seiner geänderten Fassung (nachstehend "ZoOOÚ" genannt) in der Datenbank des Verkäufers, wobei er die Verpflichtungen des Verwalters gemäß § 5 des ZoOOÚ in vollem Umfang einhält. Die verarbeiteten Daten werden durch ein funktionierendes internes Datenschutzsystem (eine Reihe interner organisatorischer und technischer Maßnahmen) umfassend geschützt.

VII.2 Der Käufer erklärt sich mit der Zusendung von Informationen über die Waren oder Dienstleistungen des Verkäufers an die elektronische Adresse des Käufers, von SMS-Nachrichten an die Telefonnummer des Käufers und mit der Zusendung von kommerziellen Mitteilungen durch den Verkäufer an die elektronische Adresse des Käufers einverstanden. Diese Zustimmung kann vom Käufer jederzeit widerrufen werden, ohne dass dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen oder der geschlossenen Kaufverträge berührt wird.

VII.3 Der Besteller verpflichtet sich, seine persönlichen Daten bei der Bestellung richtig und wahrheitsgemäß anzugeben. Der Käufer ist verpflichtet, den Verkäufer über jede Änderung seiner persönlichen Daten zu informieren. Der Verkäufer haftet nicht für Verletzungen, Schäden oder Ausfallzeiten, die sich aus falschen oder veralteten Personendaten ergeben; die in diesem Zusammenhang entstehenden Mehrkosten gehen zu Lasten des Käufers.

VII.4 Der Verkäufer kann einen Dritten als Auftragsverarbeiter mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beauftragen. Abgesehen von der Übermittlung personenbezogener Daten (soweit dies zur Gewährleistung der Logistik erforderlich ist) an das Transportunternehmen zur Abwicklung des Kaufvertrags werden personenbezogene Daten nicht an andere Dritte weitergegeben.

VIII.5 Der Käufer bestätigt, dass die angegebenen persönlichen Daten richtig und genau sind und dass er darüber informiert wurde, dass die Angabe der persönlichen Daten freiwillig ist.
VIII.6 Wir ermitteln Ihre Zufriedenheit mit Ihrem Einkauf mittels E-Mail-Fragebögen im Rahmen des Customer Verified Programms, an dem unser E-Shop beteiligt ist. Diese werden Ihnen jedes Mal zugesandt, wenn Sie bei uns einkaufen, es sei denn, Sie lehnen den Erhalt gemäß § 7 Absatz 3 des Gesetzes Nr. 480/2004 Slg. über bestimmte Dienste der Informationsgesellschaft ab. Die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zweck der Versendung von Fragebögen im Rahmen des Programms Verified by Customers erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses, das darin besteht, Ihre Zufriedenheit mit Ihrem Einkauf bei uns zu ermitteln. Wir nutzen einen Auftragsverarbeiter, den Betreiber des Portals Heureka.cz, um Ihnen Fragebögen zu senden, Ihr Feedback auszuwerten und unsere Marktposition zu analysieren; zu diesen Zwecken können wir Informationen über die von Ihnen gekauften Waren und Ihre E-Mail-Adresse weitergeben. Ihre persönlichen Daten werden beim Versand von E-Mail-Fragebögen nicht an Dritte für deren eigene Zwecke weitergegeben. Sie können der Zusendung von E-Mail-Fragebögen im Rahmen des Customer Verified Programms jederzeit widersprechen, indem Sie weitere Fragebögen über den Link in der E-Mail mit dem Fragebogen ablehnen. Wenn Sie widersprechen, werden wir Ihnen den Fragebogen nicht weiter zusenden.

VIII. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

VIII.1 Enthält das sich aus dem Kaufvertrag ergebende Rechtsverhältnis einen Auslandsbezug, so vereinbaren die Parteien, dass sich das Rechtsverhältnis nach tschechischem Recht richtet.

VIII.2 Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam sein oder werden, so ist die ungültige Bestimmung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem Sinn der ungültigen Bestimmung am nächsten kommt. Die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

VIII.3 Kontaktinformationen des Verkäufers:

lieferadresse:

HotAir.cz
Michálkovická 2098/86B,
710 00 Ostrau

telefon: +420 603 357 606

e-Mail: info@hotair.cz

In Ostrau am 11.2.2016